Sfumato
mehrstündige Aktion der Künstlergruppe msk7 in der Friedrichstraße, Schwerin
im Rahmen der Ausstellung "Lokale"
2005

Die Friedrichstraße in Schwerin wird bei normalem Verkehr über mehrere Stunden vernebelt. Nebelschwaden bilden blickdichte Wände, akustisch begleitet von rhythmischen Morsezeichen.
Das italienische Wort sfumato, "verraucht", "in Rauch verwandelt" bezeichnet die von Leonardo da Vinci entwickelte Maltechnik, Landschaften in Nebel-Atmosphäre zu hüllen und mit Weichheit zu umgeben.
Im Zweiten Weltkrieg wurde Nebel für Schwerin zu einem besonderen historischen Phänomen, indem er die Bombenangriffe auf die Innenstadt verhinderte.

 
 
Anja Sonnenburg Aktuell Impressum
     
 

Arbeiten

Ausstellungen

Vita

Kontakt

Weltsichten

Vermessene
Zählung

Zeichensysteme

kriegspiel.de

Interventionen

Warmfront

Yolo

Geograffiti

Lagerstätte

Höhen und Tiefen

Floating Ping Pong

Camouflage

different
today

blümerant

Backe, backe Kuchen ...

ping pong NSOW

Streifzug

Sfumato

Raum_Fahrt

 

 

1 2 3